170127_martinlugger_cathy__LUG8020

Ungeschoren kommen Schafe wohl selten davon, auch im idyllischen Innervillgraten nicht, wo vor langer Zeit eigentlich alles mit Kühen begann, aber der Reihe nach. In der entzückenden Osttiroler Gemeinde, die nur knapp 1000 Einwohner zählt, werden hochwertige Naturprodukte aus Schafwolle nicht nur erzeugt, sondern auch weit über die Grenzen Osttirols hinaus verkauft, beispielsweise bis in die USA.

170127_martinlugger_cathy__LUG7904

Hier auf 2000 m2 verarbeiten 12 VILLGRATER NATUR Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf mächtigen Wollverarbeitungsmaschinen Schafwollreste etwa zu Dämmstoffen und Filzen.

170127_martinlugger_cathy__LUG7780

170127_martinlugger_cathy__LUG7779

170127_martinlugger_cathy__LUG7786

Ob Überbetten, Kissen, Schlafsysteme oder Matratzen aus Kokosplatten und Schurwolle, SO weich gebettet liegt man selten.

IMG_1082

An der blauen Stanze werden eigene Hauspatschen mit entsprechenden Stanzeisen hergestellt. „Pantoffel“ für unsere deutschen Leser!

170127_martinlugger_cathy__LUG7862

170127_martinlugger_cathy__LUG7860

Wollehütte öffne Dich! Schon fast unecht schön ist diese circa 200 Jahre alte, voll funktionstüchtige Wollverarbeitungsmaschine, die Rebecca SCHETT enthüllt. Rebecca ist fixer Bestandteil des Familienunternehmens und erzählt, wie hier gewaschene Wolle gekämmt und daraus feinstes Vlies gewonnen wird.

170127_martinlugger_cathy__LUG7882

170127_martinlugger_cathy__LUG7893

Auch das Spinnrad wird genutzt. Erinnert ein wenig an Dornröschen, nicht wahr?

170127_martinlugger_cathy__LUG7895

Aber wo stecken eigentlich die Tiere, deren Haarkleid so berühmt ist? 5 Autominuten von der Produktion in Innervillgraten entfernt, liegen auf 1550 Metern am Lahnberg Schaffarm und Bauernhaus im typischen Osttiroler Stil.

170127_martinlugger_cathy__LUG7924

170127_martinlugger_cathy__LUG7923

170127_martinlugger_cathy__LUG7926

Zu anfangs erwähnten Kühen, Rebeccas Vater Josef SCHETT fühlte sich schon als kleiner Bub Schafen näher als den Kühen, die er hütete, und so stellte er später bei der Übernahme des Hofes gleich komplett auf Schafe um. Ein paar entzückende Pustertaler Sprinzen sind aber dennoch im Besitz der Familie.

170127_martinlugger_cathy__LUG7938

Sowohl Sprinzen als auch braune Bergschafe gehören leider zu den gefährdeten Rassen, weshalb man hier am Hof besondere Acht auf die sensiblen Wesen gibt.

170127_martinlugger_cathy__LUG8035

Hier zum Vergleich: Lockversuch ohne Futter.

170127_martinlugger_cathy__LUG7981

Lockversuch mit Futter :-)

170127_martinlugger_cathy__LUG8004

Wir zählen im Übrigen 80 Schäfchen auf der Farm, 180 Tonnen Wolle im Jahr werden bei VILLGRATER NATUR verarbeitet. Man kann sich also vorstellen, wieviel Arbeit, Know How und Herzblut im Geschäft mit „dem Besten aus Wolle“ steckt!

FAZIT: die Menschen gehen wieder zurück zur Natur und setzen auf natürliche Dämmstoffe, die Mitte, Ende der 80er Jahre massenhaft weggeschmissen wurden, weil Kunstfaser hoch im Kurs stand.

Zirbenherz

!FESCH INSIDER!

Wir verlosen zum Valentinstag 3 Zirbenherz Kissen mit Zirbenfüllung für einen natürlich, gesunden Schlaf! Was dafür zu tun ist:

1.) VILLGRATER NATUR Facebook Seite liken

2.) Beantwortet folgende Frage richtig und schreibt Eure Antwort unter diesen Blog als Kommentar dazu. Bekommen die braunen Bergschafe ihr Heu zum a) Frühstück b) Mittagessen c) Abendessen

Die Gewinner werden am 14.2. hier bekanntgegeben!

Fotos: Martin LUGGER

11 comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>