Momenterl, altbacken? Also…! Ich bin eben eine Ur-Wiener-Torte von Welt, die sich auszudrücken weiß. Wie, Sie kennen mich nicht? Na hawedere! Ihr Glück, dass sich das nun ändert. Ich bin schon sehr besonders.

Besonders KÖSTLICH. Besonders HALTBAR. Besonders HÜBSCH. A fesche Katz, wie die Wiener sagen. Nur dauert’s ein wenig, bis ich ausschau wie ich ausschau.

Ich sag immer, der 25 Kilo Block steht da wie a Butter in da Sunn, aber, keine Sorge, all meine Zutaten und jeder Produktionsschritt unterliegen seit 1873 strengen Regeln.

„War ich gut?“, frag ich nie. Bei 6 Lagen herrlich luftiger Schokoladencreme und hauchdünner Mandelblätter ohne Mehl, die händisch Schicht für Schicht in mir verarbeitet werden, beantwortet sich die Frage von selbst. Fräulein IMPERIAL ist immer bestens.

_DWP6419

_DWP6341

_DWP6459

Perfekt in Form gestrichen, werd ich für mindestens 24 Stunden im Kühlhaus kalt gemacht, bevor mein „cooler“ Tortenkörper in Konfektionsgrößen geschnitten wird. Sie wissen schon, L, M, S, XS, XXS. Im IMPERIAL Tortenjargon: King, Queen, Piccolo, Mignon und Petit Four.

Außerdem bin ich eckig, darauf besteh ich! Wer ist schon gern rund?

_DWP6518

Als Torte kann man nie zu fett sein! Ein edler Mantel aus feinstem Marzipan kommt mir da nur recht. *Schnackerl* Apropos fett: ich bin mit 2% Weinbrand eingspritzt :-)

Habe d’Ehre Wolferl! Die Freude ist immer besonders groß, wenn der gnädige Herr aufs gnädige Fräulein trifft – dann allerdings mit Pistazienmarzipan in der Mozart Edition.

_DWP6569

In Schokolade baden! Oh wie ich’s lieb!! Das Fräulein Glasurmaschine ist meine beste Freundin, macht nie Zores, das kann ich so sagen. Zizerlweis wird eingesetzt, Siegel appliziert, vom Band genommen.

_DWP6599

Nicht nur, dass die hoteleigene Tortentruppe zur Weihnachtszeit ab 6 Uhr Früh in der Manufaktur steht, fertigen meine 3 Zampanos MATTHIAS, PETER und ADAM 1000 IMPERIAL Mignonwürfel pro Stunde!

_DWP6649

Jetzt aber hopp, alle aus dem Weg, mia ham’s gnädig bitte! Ein gestresstes Fräulein IMPERIAL? Nein, das is nix! Frisch lackiert, pardon glasiert, geht’s deshalb schnurstracks Richtung Verpackung, wo schon herrlich schmückende Accessoires warten.

_DWP6653

_DWP6678

_DWP6692

_DWP6743

_DWP6756

Und dann allweil, wenn ich da so kreuzfidel steh, verfall ich in Tagträume. S’könnt auch der Zuckerschub sein, der die Phantasie anregt.

_DWP6574

Dann schwebt’s Fräulein IMPERIAL als Mentscherl gedanklich quer durch’s Hotel. Von der kaiserlichen Fürstensuite

 

 

IMG_0266

_DWP6853

15127315_1200559700069563_1444265870_o[1]

… über die heiligen Hallen des historischen Palais …

15101991_1199701453488721_1176251226_o[1]

_DWP6315

_DWP6814

_DWP6831

… bis endlich geschieht, wozu ich bestimmt! Als sündhaft süße Versuchung verführ ich jedes Zuckergoscherl.

Pfiat Gott! In Liebe, Ihr Fräulein IMPERIAL.

_DWP7080

Alt-Wienerisch – Deutsch:

Na Hawedere! – verwundertes „Echt jetzt“?

A fesche Katz – hübsche Frau

Butta in da Sunn – hilflos dastehen

Schnackerl – Schluckauf

eingspritzt – leicht alkoholisiert

Habe d’Ehre – Altwiener Begrüßung

Zores – Probleme

zizerlweis – nach und nach

Zampano – Chef

gnädig ham – eilig haben

allweil – immer wieder

kreuzfidel – gut gelaunt

Mentscherl – Mädchen

Zuckergoscherl – Naschkatze

Pfiat Gott – Auf Wiedersehen

Fotos: Daniel WILLINGER // Schuhe: JIMMY CHOO // Weißes Hemdblusenkleid: Atelier JCH – Juergen Christian HOERL //

Reportage & Video sind im Auftrag des Hotel Imperial Vienna entstanden. the MAGA/SCENE – behind the invisible scenes

One comment

  • Einfach ein toller Bericht, interessant, lustig, außergewöhnlich – einfach zum „Anbeissen“ im wahrsten Sinn des Wortes zu Fräulein IMPERIAL :))

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>